Sri Lanka

Prachtvolles Rajasthan – auf den Spuren der Maharadschas

365 Tage
01.01.2023 - 31.12.2023
Reisebeschreibung

  • Imposante Tempel und prachtvolle Paläste
  • Taj Mahal - Monument ewiger Liebe
  • Wüstenstädte Bikaner und Jaisalmer
  • Bootsfahrt auf dem Pichola-See
  • Candle-Light BBQ-Dinner in Agra

Diese Rajasthan-Rundreise vermittelt einen Eindruck von der Atmosphäre der vergangenen, für uns märchenhaft anmutenden Welt der Maharajas. Die Blütezeit der Fürstentümer mit prunkvollen Festen und Empfängen fand im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts ihren Höhepunkt und ging mit der britischen Kolonialzeit zu Ende. Noch heute zeugen die Paläste von der verzauberten Vergangenheit. Ehemals das "Juwel“ in der englischen Kronkolonie, ist Rajasthan heute noch zweifelsohne der Diamant unter den Bundesstaaten Indiens.

1. Tag: Hinflug
Linienflug von Frankfurt nach Delhi.

2. Tag: Delhi
Morgens Ankunft in Delhi, Transfer zum Hotel, Möglichkeit zum Frischmachen. Anschließend Stadtführung durch die indische Hauptstadt. Zunächst fahren Sie durch Neu-Delhi. Als ruhige Gartenstadt mit großzügigen Straßen und Plätzen wurde diese neue Stadt in den Jahren 1911-1931 erbaut und dient als Regierungssitz. Sie sehen u.a. das mächtige India Gate, den Präsidentenpalast, das Parlamentsgebäude und natürlich den geschäftigen Connaught Place. Alt-Delhi wurde in der ersten Hälfte des 17. Jh. als neue Hauptstadt des Mogul-Reiches angelegt. Die Basargassen haben sich seit den Zeiten der Mogul-Herrscher nur wenig verändert. Durch die engen Straßen erreichen Sie Jama Masjd, die größte Moschee Indiens, sehenswert auch das Mausoleum Humayuns aus der Mitte des 16. Jh. und der berühmte Qutub Minar-Komplex, die erste Moschee auf indischem Boden. Weiter geht die Fahrt zum Rajghat, die Stelle, an der der Leichnam Mahatma Gandhis 1948 eingeäschert wurde. Verbringen Sie einige Zeit in Chandi Chowk, um das Ambiente eines orientalischen Basars genießen.

3. Tag: Delhi – Mandawa – Alsisar
Morgens Abreise zunächst nach Mandawa, eine geschäftige kleine Marktstadt, im 18. Jh. gegründet und anschließend befestigt. An der Südroute der Seidenstraße gelegen, die einst vom Himalaya zum Arabischen Meer führte, siedelten sich hier vor allem Kaufleute an, die zu großem Wohlstand kamen. Zeugen dieser Zeit sind einige der schönsten havelis, der traditionellen Wohnhäuser in Rajasthan, deren Wände reich bemalt sind. Nach den Besichtigungen Weiterfahrt zur Übernachtung nach Alsisar.

4. Tag: Alsisar – Bikaner – Gajner
Das erste Ziel des heutigen Tages ist Bikaner, eine Wüstenstadt im Norden Rajasthans mit rund 420.000 Einwohnern. 1488 von Rao Bikaji gegründet, entwickelte sich die Stadt rasch zu einer wichtigen Station an den großen Karawanenstraßen. Das Junargarh Fort, eine mächtige Festung mit 2 Toren, 37 Bastionen und umgeben von einer 986 m langen Mauer, beherrscht noch heute die Stadt. Im Innern des Forts sehen Sie verschiedene Paläste, deren erlesene Steinmetzarbeiten zum Besten zählen, was es auf der Welt gibt! Nach den Besichtigungen kurze Fahrt nach Gajner. Der Palast von Gajner ist ein Juwel in der Thar-Wüste, am Rande eines Sees gelegen. Das weitläufige, majestätische Anwesen wurde in ein bezauberndes Heritage Hotel umgewandelt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung für z.B. eigene Unternehmungen.

5. Tag: Gajner – Khimsar
Morgens Weiterfahrt nach Khimsar, einem kleinen Dorf im Herzen des ländlichen Rajasthan. Majestätisch erhebt sich die im 16. Jh. erbaute Festung von Khimsar, Ihr Hotel für diese Nacht. An den Mauern des alten Forts sind noch heute Spuren der vergangenen Kämpfe zu sehen. Bis heute ist das Fort von den Nachkommen der Gründer in der 21. Generation bewohnt. Genießen Sie den Rest des Tages die Schönheiten der Anlage

6. Tag: Khimsar – Jodhpur – Rohet
Weiterfahrt zunächst nach Jodhpur. Die 1451 gegründete Festungsstadt und Residenz der Rathore-Herrscher liegt am Rande der Wüste Thar. Die 10 km lange Stadtmauer ist noch heute erhalten. Jodhpur wird beherrscht vom Meherangarh Fort, einer mächtigen Burganlage, die sich auf einem 120 m hohen Felsen erhebt. Sie wurde 1459 von Rao Jodha errichtet und enthält kunstvolle Paläste sowie ein reichhaltiges Museum. Von den zahlreichen Galerien der Festung bietet sich ein prachtvoller Ausblick auf die Landschaft und die Stadt zu ihren Füßen. Viele Häuser sind blau angestrichen, was sehr reizvoll mit den braun-beigen Farbtönen der Wüstenlandschaft kontrastiert. Sie besuchen auch Jaswant Thada, ein imposantes Marmor-Mausoleum, die Verbrennungsstätte des Majarajas Jaswant Singh II, der 1889 starb. Anschließend Weiterfahrt nach Rohet, einem Zentrum für Naturbeobachtung. Sie übernachten im Rohetgarh Fort, das am Ufer eines Sees liegt und mit seinen gepflegten Gärten und einer Vielzahl von Vögeln und Pfauen eine Oase der Ruhe und Beschaulichkeit ist.

7. Tag: Rohet – Ranakpur – Udaipur
Morgens Jeep-Safari und Besuch der Bishnoi. Diese Bevölkerungsgruppe lebt in einer ländlichen Gemeinschaft, die nach traditionellen Prinzipien streng vegetarisch lebt und sich als Wächter für die Erhaltung der Natur und gefährdete Tierarten sieht. Später Weiterfahrt zuerst nach Ranakpur. Hier sehen Sie eine der größten und bedeutendsten Jain-Tempelanlagen Indiens, den Chaumukha Tempel. Dieser herrliche, im Jahre 1439 errichtete Marmortempel hat 29 Hallen, die von 1444 Pfeilern getragen werden, von denen keine zwei gleich sind! Die berühmten schneeweißen, fein gemeißelten Jain-Tempel von Ranakpur zählen zu den schönsten Sakralbauten Nordindiens. Weiterfahrt nach Udaipur, die wahrscheinlich schönste Stadt in ganz Rajasthan.

8. Tag: Udaipur
Besichtigung von Udaipur, das 1568 gegründet wurde. Sie besichtigen den Stadtpalast. Von den zahlreichen Höfen, Galerien, Tempeln und Pavillons dieser größten Palastanlage in Rajasthan hat man einen wundervollen Blick. Anschließend besuchen Sie den Jagdish-Tempel, in dem ein schwarzes Steinbild von Vishnu als Herrn des Universums verehrt wird. Am nördlichen Stadtrand besichtigen Sie den "Garten der Ehrenjungfrauen“, eine herrliche kleine Anlage mit Springbrunnen, Pavillons und Lotosteichen, die einst dem Amüsement der Herrscherfamilie vorbehalten war. Bootsfahrt auf dem Pichola-See, in dem verschiedene Inseln liegen. Auf einem liegt der Sommerpalast mit seinem herrlichen Panoramablick.

9. Tag: Udaipur – Pushkar
Weiterfahrt nach Pushkar, eine der heiligsten Städte des Hinduismus: Beim ersten Vollmond im November strömen Tausende von Pilgern zum Bad im heiligen See. Gleichzeitig findet der größte Kamelmarkt in Asien statt, auf dem rund 12.000 Kamele gehandelt werden! Rest des Tages zur freien Verfügung.

10. Tag: Pushkar – Jaipur
Morgens Besichtigung von Pushkar. Die legendäre Tempelstadt liegt am gleichnamigen heiligen See, welcher der Überlieferung zufolge von Gott Brahma erschaffen wurde. Spaziergang durch die Gassen zum Heiligen See und zum großen Brahma-Tempel, der bedeutendste der rund 500 Tempel in Pushkar. Fahrt nach Jaipur, der Hauptstadt von Rajasthan. Seit dem Besuch von Prinz Albert 1883 in der traditionellen Willkommensfarbe Rosa gestrichen. Der Rest des Tages ist frei.

11. Tag: Jaipur
Nur wenige Kilometer nordöstlich der Stadt erhebt sich auf felsigen Bergen die phantastische alte Festung Amber, ein Labyrinth aus dicken Mauern und Türmen, die sich im Wasser des Maota Sees malerisch spiegelt. Mit Jeeps fahren Sie den Berg hinauf. Mächtige Tore öffnen den Weg zu einem herrlichen, Säulenbestandenen Marmorpalast, der von einer Million glimmender Spiegelstückchen erleuchtet wird. Nachmittags besichtigen Sie Jaipur. Der Stadtpalast ist eine beeindruckende Mischung aus rajasthanischen und mogulischen Stilelementen. Das Palast-Museum enthält u.a. schöne Teppiche und Miniatur-Malereien aus der Mogul-Zeit. Unter freiem Himmel befindet sich die weitläufige Anlage von Jantar Mantar, dem Observatorium des Maharajas Jai Singh II.. Berühmtestes Bauwerk Jaipurs ist der Hawa Mahal, der Palast der Winde, eine prachtvoll gestaltete Fassade mit 953 Fenstern, von denen aus die Hofdamen das Straßenleben beobachten konnten, ohne selbst gesehen zu werden.

12. Tag: Jaipur – Agra
Weiterfahrt zum Besuch von Fatehpur Sikri, die prächtige Residenzstadt des Großmoguls Akbar. Ganz aus rotem Sandstein errichtet und von einer 11 km langen Mauer umgeben, spiegeln Würde und Schönheit dieser Bauten Akbars Vorstellung von imperialer Größe. Ziel des Tages ist die schöne Stadt Agra, am rechten Ufer des heiligen Flusses Yamuna gelegen. Agra, die einst prachtvolle Residenz der frühen Mogul-Herrscher, hat im Stadtzentrum bis heute weitgehend ihren mittelalterlichen Charakter bewahrt. Spätnachmittags Besuch der Burg von Agra, deren rote Sandsteinmauern die Häuser der Stadt überragen. Herrliche Pavillons und Terrassen mit wunderschöner Aussicht auf den Fluss Yamuna und das Taj Mahal in der Ferne machen den Besuch der Burg zu einem herausragenden Erlebnis. Abends romantisches Candlelight-Barbeque im wunderschönen Hotelgarten.

13. Tag: Agra – Taj Mahal – Delhi
Besichtigung der berühmtesten Sehenswürdigkeit Agras, das Taj Mahal, ein Traum aus weißem Marmor, der sich in perfekter Harmonie der Proportionen in einem eleganten Garten aus Springbrunnen erhebt (freitags geschlossen). Mitte des 17. Jh. ließ Shah Jahan diesen in der Welt unvergleichlichen Bau als Mausoleum für seine Frau Mumtaz Mahal errichten. Der letzte Programmpunkt des Tages ist das prachtvolle Grabmal Itimad-ud-daula. Anschließend Weiterfahrt nach Delhi.

14. Tag: Rückflug
Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Frankfurt.

Unterkunft / Hotels
3-4 Sterne Hotels mehr Infos

Sie übernachten in guten Mittelklassehotels. Alle Zimmer sind mit Bad oder DU/WC und TV ausgestattet.

Details:

Inklusivleistungen:
  • Linienflüge von Frankfurt nach Delhi und zurück
  • 12 x Übernachtung in guten Mittelklasse-Hotels und Palasthotels
  • Halbpension
  • Alle Transfers und Ausflüge im klimatisierten Bus
  • Qualifizierte deutschsprachige Führerbegleitung
  • Bootsfahrt auf dem Pichola-See
  • Jeep-Safari im Nationalpark
  • Eintrittsgelder für Besichtigungen gemäß Programm

Weitere Eintritte nicht im Preis enthalten

Für diese Reise gilt Stornostaffel C.
Reiseveranstalter: Bottenschein Reisen GmbH & Co. KG

Alle aufgeführten Preise sind AB-Preise, gültig zur preiswertesten Reisezeit und für feste Gruppen ab 40 Personen.
Sollten Sie eine kleinere Gruppe haben, kommen Sie einfach auf uns zu. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

zurück Reise anfragen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk